Xentry Speedgate Checkpoint

PHYSISCH KONZEPT DES XENTRY CHECKPOINTS

In einer Mauer ist häufig die Einfahrt eine Sicherheitsschwachstellen, insbesondere wenn es sich dabei um eine Einfahrt mit nur einer Schranke handelt. Die Einfahrt sollte so solide wie die Mauer selbst sein und sich dabei so schnell wie möglich öffnen und wieder schließen, sobald das Fahrzeug die Einfahrt passiert hat. Der Xentry Checkpoint basiert auf einem 20-Fuß-Container, in dem ein Trackless Speedgate und eine Absperrung montiert sind. Auf diese Weise wird eine Mauer bestehend aus Betonblöcken, Containern und Schanzkörben (Hesco) nahtlos geschlossen. Während das Einfahrtstor geöffnet ist, ermöglicht es die barrierefreie Zufahrt für alle Arten von Fahrzeugen.

DIGITALES KONZEPT DES XENTRY CHECKPOINTS

Der Xentry Checkpoint wird mit Xense bereitgestellt. Xense verbindet den Checkpoint mit dem Internet und unterstützt Dienst- und Servicepersonal durch „vorausschauende Instandhaltung“, „Ferndiagnosen“ und „Fernunterstützung“. Dadurch bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, um einerseits die Zuverlässigkeit und die Benutzerfreundlichkeit zu steigern und andererseits den Wartungsaufwand und die Unterhaltungskosten zu senken. Der Xentry Checkpoint kann mit zusätzlichen Sensoren ausgestattet werden, um die Identifizierung, Autorisierung und Überprüfung von Fahrzeugen, Personen und Gütern zu unterstützen.

Transport und Installation

Transport mit dem Boot, LKW oder Helikopter. Installation in 3 Schritten: Platzierung, verankern, entfalten.

Pin It on Pinterest